fbpx

Low Carb Eierkuchen mit Heidelbeeren

Kleine Eierkuchen oder auch Pancakes genannt schmecken mit frischen Heidelbeeren besonders gut. Diese Eierkuchen sind wirklich köstlich.
3.6/5 Bewertung (238 Stimmen)
Low Carb Eierkuchen mit Heidelbeeren
  • Port: 2
  • Zeit: 15 min
  • Status: sehr leicht
  • kcal: 201
  • KH: 5 g
  • E: 27 g
  • F: 8 g

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Handrührgerät (Mixer), 1 Küchenwaage, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel

Zutaten

Zubereitung

  1. Heidelbeeren waschen und in einem Sieb abtropfen lassen • Heidelbeeren in ein Schälchen geben und beiseite stellen.
  2. Alle restlichen Zutaten in einer Schüssel mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren • Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander jeweils eine kleine Kelle Teig darin backen • Die kleinen Eierkuchen sind schnell durchgebacken, daher nur kurz von beiden Seiten braten.
  3. Fertig gebackene Eierkuchen übereinanderstapeln und mit Heidelbeeren garnieren • Der Teig ergibt etwa 6 kleine Low Carb Eierkuchen.

    Wir wünschen guten Appetit!

    WICHTIG: Low Carb Eierkuchen sind anders als die Eierkuchen, die du mit Mehl kennst. Konsistenz und Geschmack sind nicht gleich, dafür sind sie Low Carb. Für den Anfang kannst du auch zur Hälfte Dinkelmehl 1050 (das ist die Halbvollkornvariante - Getreidemehl hat aber auch mehr Kohlenhydrate!) nehmen und dann das Getreidemehl bei dem nächsten Mal reduzieren, den Eiweißpulveranteil erhöhen. So gewöhnst du dich leichter an die Low Carb Eierkuchen.

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet

Kommentare (3)

  • Pia

    Pia

    10 Dezember 2015 um 19:20 |
    Eierkuchen zum Frühstück? Eine geniale Idee.

    Zu Beginn wusste ich gar nicht wie ich mich am besten einstelle auf meine Low Carb Diät. Gerade zum Frühstück war die Umstellung erstmal undenkbar für mich. Eure Rezepte haben mir da ein großes Stück weitergeholfen. Danke dafür. :)

    Grüße, eure Pia

    antworten

  • Jette

    Jette

    29 November 2016 um 10:11 |
    Nachdem mein "Freischnauze"-Pfannkuchen-Versuch mit allerhand alternativen Mehlsorten (Leinsamen, Soja, Gluten, Flosamen) eben gerade so richtig in die Hose gegangen ist (aber echt so richtig, das Zeug wurde immer mehr in der Schüssel und in der Pfanne wurde es einfach nicht fest) bin ich hier fündig geworden. Ging super schnell, Konsistenz stimmte und fest wurden sie auch.

    Allerdings hab ich 3 EL Wasser nehmen müssen, sonst wäre es zu teigig gewesen.

    Leider ist das Ergebnis etwas staubig / trocken beim essen. Klar kann ich Belag drauf machen aber der Pancake an sich sollte schon auch etwas "feuchter" sein. Was mach ich falsch? Die waren wirklich nur ganz kurz in der Pfanne. Oder liegt es daran dass ich kein Öl in der Pfanne hatte? Die ist beschichtet und rein technisch gesehen brauch ich da kein Öl.

    Danke schonmal für die Hilfe.

    antworten

  • Stefanie Inanc

    Stefanie Inanc

    09 August 2017 um 05:50 |
    Habe Heite die Pfannekuchen gemacht, leider sind 2 Eßl. Wasser viel zu wenig, bei mir war es nur eine Staubige, Verklumpte Angelegenheit, habe bestimmt noch 5 Eßl. Wasser dazu geben müssen, ehe ein Teig entstanden ist, bitte das Rezept nocheinmal zu überarbeiten.
    Mit Lieben Grüßen.

    antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Weitere Low Carb Rezepte

Neuesten Beiträge

Newsletter


Jetzt unsere Low Carb Tipps abonnieren

Ernährungplan für 2 Wochen Low Carb downloaden

Einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen. Nach Bestätigung deiner Daten wirst du für die Low Carb Tipps angemeldet und erhälst regelmäßig wichtige Informationen zur Low Carb Ernährung per E-Mail sowie den Ernährungsplan für 2 Wochen als Download.