• Home
  • Rezepte
  • Gebratener Kürbis-Rosenkohlsalat mit Pekannüssen

Gebratener Kürbis-Rosenkohlsalat mit Pekannüssen

Ein kleiner Salat aus Kürbis und Rosenkohl schmeckt mit Pekannüssen und Cranberries richtig gut. Kann warm und kalt gegessen werden.
3.8/5 Bewertung (13 Stimmen)
Gebratener Kürbis-Rosenkohlsalat mit Pakannüssen
  • Port: 2
  • Zeit: 25 min
  • Status: sehr leicht
  • kcal: 353
  • KH: 22 g
  • E: 8 g
  • F: 27 g

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Pfanne, 1 Pfannenwender (Holz), 1 Küchenwaage, 1 Esslöffel

Zutaten

  • 200 g Hokkaido Kürbis
  • 150 g Rosenkohl
  • 60 g Pekannüsse
  • 20 g Cranberries
  • 30 ml Orangensaft, frisch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz (Fleur de sel)
  • 1 Prise Pfeffer schwarz

Zubereitung

  1. Mit dem Hokkaidokürbis geht es etwas schneller, dieser muss nur gründlich gewaschen und abgetrocknet werden • Der Butternutkürbis muss geschält werden • Kürbis dann in kleine Würfel schneiden • Rosenkohl putzen, die welken Blätter entfernen und halbieren.
  2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Kürbis und Rosenkohl rundum anbraten • Orangensaft, Pekannüsse und Cranberries dazugeben und kurz mit braten • Alles mit Salz und Pfeffer würzen und noch einmal durchrühren • Gemüse in zwei Schälchen füllen und servieren.

    Wir wünschen guten Appetit!

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet

Erhalte jede Woche einen neuen Ernährungsplan