Die besten Low Carb Mehle

Die besten Low Carb Mehle
Low Carb Mehl enth├Ąlt im Vergleich zu herk├Âmmlichen Mehlsorten weitaus weniger Kohlenhydrate. Zur Herstellung von Low Carb Mehl werden keine Getreidek├Ârner, sondern alternative Lebensmittel verwendet. Die besten Mehle mit einem sehr geringen Kohlenhydratanteil, die zudem glutenfrei sind, stellen wir dir jetzt vor:

Inhaltsverzeichnis

Woraus besteht Low Carb Mehl?

Low Carb Mehl zeichnet sich dadurch aus, dass die Anzahl der enthaltenen Kohlenhydrate viel geringer ist, als bei Mehlsorten, die aus Getreide hergestellt werden. Es gibt kohlenhydratarmes Mehl, das nur aus einem nat├╝rlichen Rohstoff produziert wird und es gibt Low Carb Mehl, das aus verschiedenen zusammengemischten Teilen wie Proteinen, Fasern, Mehlen, Samen und N├╝ssen besteht. Bei diesen Low Carb Mehl Mischungen muss man genau auf die Zusammensetzung achten, da auch Inhaltsstoffe wie Laktose, Gluten und andere Allergene enthalten sein k├Ânnen.

Die Low Carb Mehle, die wir dir in diesem Beitrag vorstellen, werden ausschlie├člich aus nat├╝rlichen Rohstoffen wie Samen, N├╝ssen und Bohnen hergestellt. Im Grunde fallen diese Produkte oftmals im ersten Schritt nur als Nebenprodukt ab, das etwa bei der ├ľlherstellung entsteht und dann zu Mehl weiterverarbeitet wird.

Mandelmehl und andere Nussmehle

Mandelmehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 4 g Kohlenhydrate

Das wohl bekannteste Low Carb Mehl ist Mandelmehl. F├╝r die Produktion von Mandelmehl wird der sogenannte Presskuchen, der bei der Herstellung von Mandel├Âl entsteht, gemahlen. Endprodukt ist dann das ent├Âlte Mandelmehl. Auch mit anderen N├╝ssen, wie etwa

wird zu Herstellung von Low Carb Mehl ├Ąhnlich verfahren. Nussmehle sind jedoch nicht mit gemahlenen N├╝ssen zu verwechseln und k├Ânnen in Low Carb Gerichten auch nicht einfach eins zu eins ausgetauscht werden.

Der Unterschied zu gemahlenen N├╝ssen

Low Carb Nussmehl unterscheidet sich nicht nur in der Kohlenhydratanzahl, sondern auch in der Zusammensetzung der Energiedichte von N├╝ssen, die einfach nur im Ganzen gemahlen wurden. Denn diese enthalten noch all ihre urspr├╝nglichen Bestandteile. Sie sind kein Nebenprodukt, sondern ein vollwertiges Lebensmittel. Blanchierte N├╝sse ergeben gemahlen ein helleres Produkt, als N├╝sse, die komplett mit Haut gemahlen werden. Wer auf die Farbgebung nicht allzu gro├čen Wert legt, sollte zu Produkten greifen, die mit Haut gemahlen wurden, da diese mehr N├Ąhrstoffe enthalten.

Kann ich mir Nussmehl selbst herstellen?

Low Carb Mehl aus N├╝ssen ist, wie bereits oben beschrieben, nicht das gleiche wie gemahlene N├╝sse. Nat├╝rlich kann man sich zu Hause mit einem leistungsstarken Mixer, etwa einer Moulinette, ganze N├╝sse selbst mahlen. Im Ergebnis ist das so entstandene Mehl aber nicht ent├Âlt oder anderweitig im Vorfeld verarbeitet worden. Selbst hergestelltes Mandelmehl beispielsweise besitzt daher nicht die gleichen N├Ąhrwerte wie Low Carb Mandelmehl, das es zu kaufen gibt.

Beim Mahlen muss man darauf achten, dass man die N├╝sse nicht zu lange im Mixer bearbeitet, da sonst Nussbutter entsteht. Sollte aus deinen N├╝ssen einmal Nussbutter werden, ist das nat├╝rlich nicht schlimm. Diese kann man auch gut als Zutat f├╝r Low Carb Rezepte wie Kekse, Aufstriche und Cremes verwenden.

F├╝r welche Rezepte ist Low Carb Mehl aus N├╝ssen geeignet?

Mandelmehl und andere Nussmehle kann man vor allem zum Backen von Brot, Br├Âtchen, Kuchen oder Keksen verwenden. Eierkuchen, Waffeln und Pancakes lassen sich ebenfalls gut mit diesem Low Carb Mehl zubereiten. Naturgem├Ą├č haben Nussmehle einen leicht nussigen Geschmack. Je nach Nusssorte ist dieser unterschiedlich ausgepr├Ągt. Mandelmehl erinnert in einigen Gerichten manchmal ein wenig an den Geschmack von Marzipan.

Eine Auswahl an verschiedenen Mandelmehlen findest du hier.

Kokosmehl

Kokosmehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 4 g Kohlenhydrate

Zur Herstellung von Kokosmehl wird das Fruchtfleisch, das bei der Produktion von Kokosmilch und Kokos├Âl ├╝brig bleibt, gemahlen. Kokosmehl ist reich an Ballaststoffen und pflanzlichen Eiwei├čen. Der Fettanteil im Kokosmehl ist sehr gering. Die noch enthaltenen mittelkettigen Fetts├Ąuren sind f├╝r unseren K├Ârper f├╝r die Verarbeitung von fettl├Âslichen Vitaminen und die Aufnahme von Mineralien wichtig. Die im Kokosmehl enthaltenen Fetts├Ąuren wirken sich also positiv auf unsere Gesundheit aus, in dem sie unter anderem den Stoffwechsel anregen, so f├╝r eine schlankere Linie sorgen und den Organismus vor Viren, Bakterien und Pilzen sch├╝tzen.

Die richtige Verwendung von Kokosmehl

Kokosmehl kann man in vielen Gerichten bis zu einem Drittel mit dem laut Rezept aufgef├╝hrten Mehl ersetzen. Dabei ist zu beachten, dass eventuell mehr Fl├╝ssigkeit hinzugef├╝gt werden muss, da Kokosmehl diese absorbiert. Es ist jedoch nicht empfehlenswert, Kokosmehl eins zu eins in einem Rezept mit dem vorgeschriebenen Mehl aus Getreide zu ersetzen, da es kein Gluten enth├Ąlt und dadurch etwa beim Backen nicht aufgeht. Wer ausschlie├člich mit Kokosmehl backen m├Âchte, sollte auf Rezepte zur├╝ckgreifen, die nur mit der Zutat Kokosmehl entwickelt wurden. Wer gern experiemtiert, kann nat├╝rlich jedes Rezept nehmen und im Selbstversuch ausprobieren, wie viel Kokosmehl mit dem urspr├╝nglichen Mehl ausgetauscht werden kann.

Kokosmehl kann man zum Backen, Kochen, f├╝r Saucen, Desserts und vieles weitere verwenden oder ins M├╝sli, zum Joghurt, zu Fruchtsalaten oder Shakes geben. Es hat einen leicht s├╝├člichen Geschmack, der dazu beitr├Ągt, dass man beim Zubereiten der Low Carb Rezepte etwas an S├╝├čungsmitteln einsparen kann.

Eine Auswahl an verschiedenen Kokosmehlen findest du hier.

Chiamehl

Chiamehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 3 g Kohlenhydrate

Auch f├╝r die Herstellung des Chiamehls werden die Samen zuerst gepresst, so dass ihnen ein Teil des ├ľl entzogen wird. Der ├╝brig gebliebene Presskuchen wird fein gemahlen. Chiamehl enth├Ąlt viel Eiwei├č und viele Ballaststoffe.

Die Verwendung von Chiamehl

Chiamehl ist besonders als Backzutat f├╝r Pfannkuchen, Waffeln, Brot und Kuchen geeignet und kann auch zum Andicken f├╝r Suppen, Saucen, Desserts und in Smoothies verwendet werden. Um die enthaltenen Omega-3-Fetts├Ąuren nicht zu zerst├Âren, sollten Chia-Samen und Chiamehl nicht ├╝ber 190┬░C erhitzt werden. Auch zur Herstellung von leckerer Marmelade kann man das Chiamehl als Bindemittel gut verwenden. Einfach p├╝rierte Fr├╝chte, etwas Wasser und Chiamehl vermischen und ziehen lassen.

Chiamehl als Ei-Ersatz in Low Carb Rezepten

Chiamehl kann man als Ersatz f├╝r Eier in Rezepten wie folgt verwenden: Pro zu ersetzendes Ei nimmt man einen Essl├Âffel Chiamehl und vermischt es mit drei Essl├Âffeln Wasser. Das Ganze f├╝r ein paar Minuten ruhen lassen und dann als Ei-Ersatz im Rezept verarbeiten.

Eine Auswahl an verschiedenen Chiamehlen findest du hier.

Leinsamenmehl

Leinsamenmehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 0,1 g Kohlenhydrate

Leinsamenmehl wird aus gepressten und anschlie├čend fein gemahlenen Leinsamen hergestellt und liefert wertvolle Omega-3-Fetts├Ąuren und Ballaststoffe. Leinsamenmehl ist ein einfaches Verdickungsmittel pflanzlicher Natur, das Festigkeit in deine Low Carb Gerichte wie Puddings, Cremes oder Saucen bringt. Es wird auch f├╝r die Zubereitung von Brot, Kuchen und Geb├Ąck verwendet. Leinsamenmehl hat einen leicht nussigen Geschmack und wird gern mit aromatischen Nussmehlen f├╝r Rezepte gemischt.

├ähnlich wie Chiamehl kann auch Leinsamenmehl als Ei-Ersatz verwendet werden. Die Zubereitung ist die gleiche wie beim "Chia-Ei". Zur Herstellung des Ei-Ersatzes aus Leinsamenmehl nimmt man einen Essl├Âffel Leinsamenmehl und verr├╝hrt es mit drei Essl├Âffeln Wasser oder anderer Fl├╝ssigkeit, l├Ąsst es kurz stehen und verwendet es dann als Ei-Ersatz wie im Rezept beschrieben.

Eine Auswahl an verschiedenen Leinsamenmehlen findest du hier.

Hanfmehl

Hanfmehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 1,4 g Kohlenhydrate

Hanfsamen beinhalten ein f├╝r uns Menschen gutes Verh├Ąltnis von Omega-6- und Omega-3-Fetts├Ąuren. Diese unges├Ąttigten Fetts├Ąuren sind f├╝r unser Immunsystem und die Zellerneuerung besonders wichtig. Hanfsamen bestehen bis zu 35 Prozent aus ├ľl und werden daher auch f├╝r die ├ľlherstellung genutzt. Der ├╝brig gebliebene Presskuchen wird zu Hanfmehl verarbeitet.

Hanfmehl hat eine leicht gr├╝ne Farbe. Es ist zum Kochen und Backen geeignet und wird auch zum Binden von Suppen oder Saucen verwendet. Der Geschmack ist leicht nussig. Beim Backen kann man 10 bis 15 Prozent des Getreidemehls durch Hanfmehl ersetzen.

Eine Auswahl an verschiedenen Hanfmehlen findest du hier.

Sojamehl

Sojamehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 3 g Kohlenhydrate

Sojamehl wird aus gesch├Ąlten Sojabohnen hergestellt, die vor dem Mahlen ger├Âstet werden. Sojabohnen haben eine besondere Eigenschaft, denn sie haben eine Eiwei├čqualit├Ąt, die mit tierischem Eiwei├č vergleichbar ist und sind deshalb auch bei der vegetarischen Ern├Ąhrungsweise sehr beliebt. Auch Sojamehl enth├Ąlt viel Protein und wird oft in Verbindung mit anderen Mehlen verwendet, da es einen unverwechselbaren Nachgeschmack hinterl├Ąsst.

Das Mehl wird besonders f├╝r Brot, Kuchen und Geb├Ąck verwendet und gibt Gerichten eine hellere Farbe. F├╝r Desserts und Saucen ist Sojamehl auch sehr gut geeignet. Da ein Gro├čteil der Sojabohnen gentechnisch ver├Ąndert wurden, sollte man beim Kauf darauf achten, woher die Sojabohnen f├╝r das Mehl genau stammen.

Eine Auswahl an verschiedenen Sojamehlen findest du hier.

S├╝├člupinenmehl

S├╝├člupinenmehl enth├Ąlt pro 100 g etwa 2 g Kohlenhydrate

Die Samen der S├╝├člupine werden zuerst gepresst und anschlie├čend eingeweicht, dann erw├Ąrmt und getrocknet und am Ende fein gemahlen. Der Geschmack von S├╝├člupinenmehl ist leicht s├╝├člich nussig. Die Samen der S├╝├člupine bestehen zwischen 30 und 50 Prozent aus hochwertigem Eiwei├č. Der Eiwei├čgehalt der S├╝├člupine ist nahezu gleich hoch wie der der Sojabohne, doch enth├Ąlt der Samen der S├╝├člupine weniger Fett. Ein weiterer Vorteil gegen├╝ber der Sojabohne ist der, dass die S├╝├člupine bisher noch so gut wie naturbelassen vorkommt und nicht gentechnisch ver├Ąndert wurde. Lupinen enthalten in ihrer urspr├╝nglichen Form Bitterstoffe, die die Pflanze ungeniesbar machen, diese Stoffe kommen in der gez├╝chteten S├╝├člupine nicht mehr vor. Die Lupine ist als Pflanze sehr pflegeleicht, denn sie gedeiht auf fast allen B├Âden und wird auch in Deutschland kultiviert.

Die Verwendung von S├╝├člupinenmehl

S├╝├člupinenmehl kann man in Teigwaren wie Brot und Br├Âtchen verarbeiten und f├╝r proteinreiche Shakes verwenden. Beim Backen kann man S├╝├člupinenmehl bis zu einem F├╝nftel mit Getreidemehl ersetzen. Das Geb├Ąck bekommt eine sch├Âne luftige Konsistenz.

S├╝├člupinenmehl ist eine gute Wahl, wenn man eine hohe Eiwei├čzufuhr, etwa zur F├Ârderung des Muskelaufbaus oder zur Ankurbelung des Stoffwechsels sicherstellen m├Âchte. Dieses Low Carb Mehl ist deshalb bei Sportlern sehr beliebt.

Eine Auswahl an verschiedenen S├╝├člupinenmehlen findest du hier.

Der Unterschied zwischen ent├Âlt, teilent├Âlt und nicht ent├Âlt

Beim Herstellen von Mehlen aus N├╝ssen, Samen oder Bohnen unterscheidet man zwischen ent├Âlt, teilent├Âlt und nicht ent├Âlt. Nicht ent├Âlt bedeutet, dass die Rohstoffe f├╝r das Mehl nahezu ohne vorherige Verarbeitung, wie etwa Pressung oder ├Ąhnliches gemahlen werden. Alle wertvollen ├ľle sind dann noch enthalten. ├ähnlich, als w├╝rdest du selbst das Produkt mahlen. Bei teilent├Âlten und ent├Âlten Mehlen wurde die Nuss oder der Samen zuvor bis zu einem gewissen Teil gepresst, etwa f├╝r die Herstellung eines ├ľles. Hier wird dann sogesehen nur der Rest aus der vorherigen ├ľlherstellung verwendet und gemahlen. Ent├Âlte Mehle sind l├Ąnger haltbar. Nicht ent├Âlte Mehle werden schneller ranzig und m├╝ssen daher z├╝gig verbraucht werden. Eine Lagerung im K├╝hlschrank ist hier empfehlenswert oder man friert das nicht ent├Âlte Mehl portionsweise ein.

Enth├Ąlt Low Carb Mehl Gluten?

Low Carb Mehl ist dann frei von Gluten, wenn zur Herstellung kein Zusatz an glutenhaltigem Getreide verwendet wurde. Gluten ist ein Stoffgemisch, das in vielen Getreidearten vorkommt. Die Menge an Gluten variiert je nach Getreideart. In Verbindung mit Wasser bildet Gluten ein sogenanntes Klebeeiwei├č und beeinflusst damit nicht nur die Backeigenschaft eines Mehls, sondern auch die Vertr├Ąglichkeit eines Produktes. In unserem Beitrag "Glutenunvertr├Ąglichkeit in der Low Carb Di├Ąt" kannst du unter anderem nachlesen, welche Getreidearten das Klebeeiwei├č enthalten und wie sich Gluten auf unseren Organismus auswirkt.

Alle Low Carb Mehle, die aus nur Samen, N├╝ssen, Erbsen oder Bohnen hergestellt werden, sind glutenfrei.

Tipps zur Verwendung von Low Carb Mehl

Viele der Low Carb Mehle kann man zum Backen und Kochen verwenden. Komplett gegen ein Getreidemehl kann man die Mehle aus N├╝ssen, Samen oder Bohnen jedoch nicht einfach so austauschen. Oftmals kann man in einem bekannten Rezept einem gewissen Anteil des urspr├╝nglichen Mehls mit einem oder mehrerer Low Carb Mehle ersetzen. Hier ist Experimentierfreudigkeit gefragt. Wer nicht selbst an Rezepten herumprobieren m├Âchte, w├Ąhlt besser explizit solche aus, die bereits f├╝r ein bestimmtes Low Carb Mehl entworfen und getestet worden sind. In unseren Low Carb Kochb├╝chern findest du verschiedene Rezepte, in denen wir Low Carb Mehl verwendet haben.

Gerichte, vor allem Teig- und Backwaren mit Low Carb Mehl haben manchmal eine etwas andere, meist weichere Konsistenz. Das ist f├╝r manche Menschen erst einmal gew├Âhnungsbed├╝rftig. Daf├╝r ist dank des Low Carb Mehls der Gehalt an wertvollen N├Ąhr- und Vitalstoffen deutlich h├Âher als bei Gerichten, die nur mit kohlenhydratreichem Getreidemehl zubereitet worden sind. Und auch die Menge an Gluten kann man durch den Einsatz von Low Carb Mehl meist verringern oder sogar komplett ausschlie├čen. Kohlenhydratarmes Mehl ist in jedem Fall eine gute Wahl f├╝r die Low Carb Ern├Ąhrungsweise.
Ver├Âffentlicht am
22. Mai 2017
Unser Autor Mirco liebt gutes Essen und kocht aus Leidenschaft. Wenn er nicht kocht oder isst, dann entwickelt er verschiedene Tools und Webseiten. Zusammen mit Sandra gr├╝ndete er lowcarbrezepte.org und m├Âchte euch damit wichtige Werkzeuge (Website, B├╝cher, Meal Planner) an die Hand geben, um Gesundheit und Ern├Ąhrung bewusst zu gestalten.