Low Carb Kekse mit Schokosplitter

Himmlisches Gebäck - Klein gehackte Schokolade versunken in leckerem Keksteig. Wer kann da wiederstehen?

3.6/5 Bewertung (171 Stimmen)
Low Carb Kekse mit Schokosplitter
  • Port: 10
  • Zeit: 30 min
  • Status: sehr leicht
  • kcal: 226
  • KH: 4 g
  • E: 10 g
  • F: 16 g

Küchengeräte

1 Handrührgerät (Mixer), 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Küchenwaage, 1 Rührschüssel (Keramik), 1 Esslöffel, 1 Teelöffel

Zubereitung

  1. Butter aus dem Kühlschrank nehmen, so dass sie weich wird • Vanilleschote längs aufschneiden und mit einem Messer das Mark herauskratzen • Butter, Xucker und Vanillemark in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen, anschließend das Ei dazugeben und verrühren.

  2. Mehl, Backpulver und Salz untermengen und verrühren • Schokolade klein hacken und zur Teigmasse geben • Mit den Händen einen Teig daraus knete

  3. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen • Teig mit den Händen zu haselnussgroßen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen • Teigkugeln auf dem Blech leicht platt drücken. Achtung: Teig geht auseinander, daher die Kugeln nicht zu dicht legen.

  4. Auf mittlerer Schiene die Low Carb Kekse für 10 - 15 Minuten backen • Nach Ende der Backzeit Kekse auf dem Blech oder auf einem Küchenrost abkühlen lassen.

    Aus dem Teig lassen sich ungefähr 30 Low Carb Kekse mit Schokosplitter herstellen. Hinweis zu den Nährwertangaben: 1 Portion entspricht 3 Kekse.

    Wir wünschen einen guten Appetit!

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet

Kommentare (6)

  • Carina

    Carina

    09 Dezember 2015 um 17:22 |
    Das Rezept ist super, die Kekse schmecken richtig gut! Allerdings habe ich auf Xucker verzichtet (mag das nicht ) und stattdessen Kokosblütenzucker genommen ( bin nicht so streng ;) ).

    antworten

  • Gritt

    Gritt

    07 Januar 2016 um 20:09 |
    Mega...die Kekse sind der Hammer. Meine Jungs futtern mit die in windeseile weg. So schnell kann ich garnicht backen.

    Habt Ihr noch mehr Rezeptvorschläge für mich?

    Liebe Grüße aus Hamburg.

    antworten

  • Birthe Gültekin

    Birthe Gültekin

    17 Mai 2016 um 15:47 |
    Die Kekse sind geschmacklich sehr gut für den kleinen Schokohunger zwischendurch.
    Nur sind sie bei mir gar nicht auseinandergegangen sondern so kugelig geblieben.
    Liegt das daran das ich Margerine statt Butter genommen habe?

    antworten

  • Trudi

    Trudi

    14 Juni 2016 um 13:10 |
    Hi! Super Rezept! Wie viele Kalorien enthaltet ein Keks?

    Danke und viele Grüsse aus der Schweiz!

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      17 Juni 2016 um 10:39 |
      Hallo Trudi,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Das kannst Du Dir ganz einfach ausrechnen. Über dem Rezept findest Du immer die Portionsabgabe und alle wichtigen Nährwerte. In diesem Fall 10 Portionen und 221 kcal.

      Unten bei der Zubereitung haben wir geschrieben, dass wir insgesamt 30 Kekse rausbekommen haben und eine Portion dann aus 3 Keksen besteht. Somit brauchst Du nur doch die 221 kcal durch 3 Teilen und schon kommst Du 73,7 kcal pro Keks.

      Wie Du siehst, ganz einfach.

      Liebe Grüße
      Dein Low Carb Team

      antworten

  • Ines

    Ines

    06 April 2017 um 16:15 |
    Hallo,

    kann man für die Kekse auch Kokosmehl nehmen?

    Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße aus München

    antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Weitere Low Carb Rezepte

Neuesten Beiträge

Newsletter


Jetzt unsere Low Carb Tipps abonnieren

Ernährungplan für 2 Wochen Low Carb downloaden

Einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen. Nach Bestätigung deiner Daten wirst du für die Low Carb Tipps angemeldet und erhälst regelmäßig wichtige Informationen zur Low Carb Ernährung per E-Mail sowie den Ernährungsplan für 2 Wochen als Download.