• Home
  • Rezepte
  • Lammrücken mit Kräuterkruste und Hummus

Lammrücken mit Kräuterkruste und Hummus

Lammfleisch ist besonders zart und mild im Geschmack. Lammrücken ist eine Köstlichkeit, der niemand widerstehen kann.
3.2/5 Bewertung (14 Stimmen)
469 Bewertungen - 4.1
Lammrücken mit Kräuterkruste und Hummus
  • Port: 4
  • Zeit: 90 min
  • Status: sehr leicht
  • kcal: 882
  • KH: 15 g
  • E: 47 g
  • F: 68 g

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Bräter, 1 Kochtopf, 1 Schüssel, 1 Messer, 1 Gemüsemesser, 1 Küchenwaage, 1 Messbecher, 1 Kochlöffel, 1 Grillzange, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel

Zutaten

  • 800 g Lammkarree
  • 8 EL Olivenöl
  • 60 g Kokosraspeln
  • 100 g Feta
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stängel Rosmarin frisch
  • 5 Stängel Thymian, frisch
  • 5 Knoblauch Zehen
  • 1 TL Zimt
  • 500 ml Gemüse Fond, selbstgemacht
  • 200 g Kichererbsen
  • 1 Zitrone/n
  • 10 Cherrytomaten
  • Meersalz
  • Pfeffer schwarz

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und mit der flachen Seite eines großen Küchenmessers zerdrücken • Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln und fein hacken • Olivenöl, gehackte Kräuter, Zimt, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel mischen und damit den Lammrücken marinieren • Lammrücken über Nacht in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.
  2. Zwiebeln schälen und grob hacken • Lammrücken mit Gemüsefond und Zwiebeln in den Bräter geben • Bräter so weit oben wie möglich in den Backofen stellen und Kräuterkruste für 7 – 10 Minuten gratinieren • Die Tomaten zum Grillen mit in den Bräter geben, danach rausholen und bei Seite stellen • Deckel auf den Bräter legen und für etwa 60 Minuten bei 150°C backen.
  3. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen • Olivenöl und Kichererbsen in einem Topf geben und erwärmen • Kichererbsen pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken • Bei Bedarf noch etwas Bratensud untermischen • Tomaten noch einmal für 5 – 10 Minuten im Ofen erwärmen.
  4. Lammrücken in Scheiben schneiden und zusammen mit Hummus und Tomaten auf 4 Tellern anrichten.

    Wir wünschen einen guten Appetit!

    Unser Tipp: Bratenfond pürieren und als Soße dazu reichen.

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet