Low Carb Diät

Low Carb Diät

 

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine anhaltende Gesundheit ist eine optimale Ernährung. Sie garantiert die Balance zwischen der Zufuhr unverzichtbarer Stoffe und der Reduktion des Körpergewichts. Da viele Menschen häufig nicht in der Lage sind, sich ausgewogen zu ernähren, ist eine Diät die gute Möglichkeit, um sich und seinen Körper entsprechend zu behandeln. Mit einer Low Carb Diät werden die Grundlagen für den nachhaltigen Erfolg gelegt.

Weniger Kohlenhydrate - weniger Gewicht

Low Carb stammt ursprünglich aus dem Englischsprachigen und steht übersetzt für Kohlenhydratminimierung. Es handelt sich dabei um eine Form der Ernährung, bei der die Ernährung systematisch auf ein Minimum reduziert werden kann.

Der Kern einer Low Carb Diät besteht darin, dass die tägliche Nahrungsaufnahme überwiegend aus Gemüse und Milch, Fisch und Fleisch besteht. Die reduzierten Kohlenhydrate werden dabei im Wesentlichen durch Fette und Proteine ersetzt.

Es gibt verschiedene Ausprägungen der Diät, wobei der Anteil der noch aufgenommenen Kohlenhydrate unterschiedlich stark reduziert wird. Zu den verschiedenen Formen einer Low Carb Diät gehören:

  • die Lutz Diät, die die Aufnahme der Kohlenhydrate auf 6 BE reduziert
  • die Atkins Diät: Sie gestattet zu Beginn kaum Kohlenhydrate und ist sehr fett- und eiweißreich
  • die Logi Methode, die Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und Öle zum Bestandteil hat. Die Ernährung setzt auf sehr eiweißreiche Bestandteile
  • die New York Diät: Sie gestattet die Zufuhr von Kohlenhydraten aus Obst, Gemüsen und Hülsenfürchten. Dagegen verzichtet sie praktisch vollständig auf stärkehaltige Beilagen wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Zucker oder Brot. Es handelt sich dabei um eine Low Carb Diät, die auf einen Crashfaktor setz und in der der ersten von drei Phasen vollständig auf Kohlenhydrate verzichtet.

Auf was beruht die Low Carb Diät

Der wesentliche Ansatz der Low Carb Diät beruht darauf, dass bei kontinuierlicher Nahrungsaufnahme mit zahlreichen Kohlenhydraten die Grundlagen für die Begünstigung von Krankheiten und Übergewicht gelegt werden.

Wissenschaftlich wird diese Theorie damit begründet, dass der Mensch nur bedingt an eine kohlenhydrathaltige Ernährung mit Getreideprodukten, wie sie mit dem Aufkommen der Ackerbaukultur entstand ist, gewöhnt ist. Stattdessen vertreten Wissenschaftler die Meinung, dass die Menschen physiologisch wesentlich besser auf die Ernährung, die in der Zeit der Jäger und Sammler mit einem hohen Anteil an Fetten und Proteinen und deutlich weniger kurzkettigen Kohlenhydraten angepasst sei.

Gewichtsreduzierung als oberstes Ziel

Die Low Carb Diät baut darauf auch, dass die menschlichen Körperzellen über Reinfachzucker wie Fructose versorgt werden. Werden im Zuge der Low Carb Diät nicht ausreichend Kohlenhydrate aufgenommen, findet eine nachhaltige Umstellung des Stoffwechsels statt.

In der Folge wird der Körper gezwungen, seine eigenen Fettreserven zur Lieferung von ausreichend benötigter Energie einzusetzen, wobei dies eine Gewichtsreduzierung verursacht. Low Carb steht also für eine nachhaltige Minimierung des eigenen Körpergewichts.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

4.2/5 Bewertung (53 Stimmen)
Rechtlicher Hinweis: Alle Texte und Beiträge sind ausschließlich zur Information gedacht. Sie stammen aus verschiedenen Quellen ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Sämtliche Informationen sind nicht produktbezogen und dienen keinem werblichen Zweck. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Weitere Low Carb Rezepte

Unsere Kochbücher

Newsletter

Neuesten Beiträge