Avocado-Öl für die gesunde Low Carb Ernährung

Avocado-Öl für die gesunde Low Carb Ernährung

In der Low Carb Ernährung spielt Fett eine wichtige Rolle. Entscheidend ist vor allem, welche Fette wir zu uns nehmen und in welcher Qualität. Fettsäuren werden zum Beispiel benötigt, um Hormone und Zellwände im Körper aufzubauen. Fett sollte also immer einen entsprechenden Anteil in unseren Low Carb Rezepten ausmachen, denn auch die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K benötigen Fett, um weiter verarbeitet werden zu können. Avocadoöl enthält gute Fette, es lohnt sich also, dass wir uns dieses Öl einmal genauer anschauen.

Wie wird Avocadoöl hergestellt?

Die beste Verfahrensweise für die Herstellung von Avocadoöl ist die Kaltpressung. Dabei werden die geschälten und entkernten Avocados kalt gepresst. Das Öl stammt also direkt aus dem Fruchtfleisch, nicht aus dem Kern. Fettsäuren, Vitalstoffe und Vitamine bleiben durch die Kaltpressung erhalten. Das Avocadoöl kann nach der ersten Pressung bereits ungefiltert verwendet werden. Interessant ist dabei, dass Avocados, ähnlich wie Bananen, nicht am Baum reifen. Die Früchte werden entweder gepflückt oder sie fallen hart vom Baum und reifen dann erst nach. Je nach Reifegrad haben Avocados einen Fettgehalt von 15 - 30 Prozent. Butterfrucht - ein historischer Name der Avocado - passt daher wirklich gut.

Weitere Verfahrensweisen für die Gewinnung von Avocadoöl, allerdings weniger fruchtschonend, sind die Pressung des erhitzen Fruchtfleisches, wo das Öl dann mittels Lösemitteln extrahiert wird sowie die Gewinnung durch die Zugabe von Enzymen.

Durch den Avocado-Hype in den letzten Jahren sind die Früchte gefragter denn je. Es lohnt sich daher, auch zu schauen, woher die Avocados stammen und wie sie weiter verarbeitet werden.

Avocadoöl von der Avocadosorte Hass von AVÓLEO

Ein Avocadoöl haben wir uns nun einmal genauer angesehen. Das Avocadoöl von AVÓLEO. Es wird aus der Avocadosorte Hass gewonnen und ist ungefiltert.

Für die Herstellung dieses Öles werden Premium Avocados aus dem Hochland Ecuadors verwendet. Die Avocadobäume wachsen auf vulkanischer Erde in bodenschonenden Mischkulturen und werden nur mit natürlichem Quellwasser bewässert, eine künstliche Bewässerung ist dort nicht notwendig. Dadurch wird eine positive Ökobilanz erreicht. 

Das AVÓLEO-Avocado-Öl ist koscher, für die vegetarische und vegane Küche geeignet. Es bietet eine gute Fettsäureverteilung mit hohen Anteilen an Omega-3-, -6-, und -9-Fettsäuren.

Wie sieht das Avocadoöl von AVÓLEO aus?

Das Avocadoöl von AVÓLEO, das zu den weltweit feinsten und exklusiven Ölen gehört und mit der Goldmedaille des Concours AVPA ausgezeichnet wurde, hat eine gelblich-smaragdgrüne Farbe.

Avocadoöl in einer Flasche

Wie schmeckt das Avocadoöl?

Es hat eine fruchtige, eigene Note mit einem milden Avocado-Geschmack. Es schmeckt weniger intensiv als beispielsweise Olivenöl.

Inhaltsstoffe von Avocadoöl

Ein ganz wesentlicher Bestandteil von Avocadoöl sind die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren. Sie machen rund 85 Prozent des Öles aus. Zu den Fettsäuren zählen vor allem Ölsäure sowie Linolsäure und Palmitoleinsäure. 

Nährwertangaben pro 100 ml AVÓLEO Avocado Öl „EXTRA VIRGIN 100% HASS“:

Energie: 857 kcal
gesättigte Fettsäuren: 14,28 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 71,42 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 14,28 g
Kohlenhydrate: 0 g
Eiweiß: 0 g
Salz: 0 g

Durch die Kaltpressung bleiben wertvolle Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, Vitamine - besonders E, A, D und K, und die ungesättigten Fettsäuren erhalten. 

Avocadoöl in der Küche

Das Avocadoöl eignet sich exzellent zum Grillen oder Braten. Der Rauchpunkt liegt bei 223°C. Es ist zudem ein ideales Salatöl und kann gut für Marinaden, Dressings oder auch Mayonnaise genutzt werden. Auch zum Low Carb Brot schmeckt Avocadoöl prima. Wer Guacamole mag, kann auch da etwas von dem exklusiven Öl hinzufügen.

Avocadoöl und Avocados mit Muffin und Mayonnaise

Was passt besonders gut zu Avocadoöl?

Eigentlich kann man das Avocadoöl gegen jedes beliebige Öl ersetzen. Ob zu Low Carb Rezepten mit Fisch, Fleisch oder Gemüse, es passt zu den meisten Gerichten gut. Über den Salat geträufelt, als Öl in Avocado-Mayonnaise oder für Low Carb Muffins mit Avocado,  es gibt so viele tolle Ideen, wo Avocadoöl zum Einsatz kommen kann.

Lagerung und Haltbarkeit

Avocadoöl sollte in einem dunklen Gefäß aufbewahrt werden, meist wird es bereits in dunklen Flaschen verkauft. Darin sollte es auch bleiben. Das Öl ist nach Anbruch der Flasche etwa 3 Monate bei Zimmertemperatur gelagert haltbar. Länger bleibt es natürlich im Kühlschrank haltbar, hier beträgt die Haltbarkeit etwa 1 Jahr.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Avocadoöl

Bei Avocadoöl kann man auch von einem richtigen Allrounder-Öl sprechen, denn es eignet sich nicht nur klasse in der Küche, sondern auch für kosmetische Bereiche wie Haut- und Haarpflege. Die milde Pflegewirkung von Avocadoöl erlaubt es sogar, dass Menschen mit empfindlicher Haut das Öl benutzen können. Es spendet gleichermaßen Fett und Feuchtigkeit.

Wissenswertes zur Avocadosorte Hass

Die Sorte Hass-Avocado stammt von Rudolph Hass aus Kalifornien. Er war der Namensgeber dieser Frucht. Eher zufällig kam diese Sorte in seinem Garten heraus und verbreitete sich von dort aus über Landesgrenzen hinaus. Alle heutigen Bäume der Hass-Avocado stammen von diesem einen Baum aus Kalifornien ab. Die Hass Avocado ist kleiner als die Fuerte, rundlich und hat eine dicke Schale. Avocados sind robust und gut zu transportieren. Ob die Avocado reif ist, erkennt man daran, dass sich die Schale dunkelviolett verfärbt.

Worauf man beim Kauf achten sollte

Am besten sollte man Avocadoöl in der kaltgepressten Form kaufen. Raffinierte Öle enthalten weniger Geschmack und weniger Vitamine. Wer zunächst einmal Avocadoöl ausprobieren möchte, sollte dafür eine kleine Flasche kaufen und diese an verschiedenen Rezepten testen.

Fazit

Avocadoöl ist ein guter Fettlieferant in der Low Carb Ernährung. Die enthaltenen Substanzen machen das Öl zu einem Lebensmittel, das durchaus öfter in den Speiseplan integriert werden sollte. Ob zu Salaten, Fisch- oder Fleischgerichten oder einfach zu etwas Gemüse, das Avocadoöl bringt einen angenehm milden Geschmack in dein Essen.

Das Premium Avocadoöl von AVÓLEO kannst du hier kaufen: AVÓLEO-Avocado-Öl

Ausgewogen, lecker und gesund durch das ganze Jahr

Tolle Rezepte mit Avocadoöl und vielen, vielen weiteren Zutaten findest du auch in unserem Meal Planner. Dort bekommst du u.a. jede Woche einen neuen Wochenplan mit köstlichen Low Carb Rezepten. Alle Nährwerte werden automatisch für dich ausgerechnet. Du kannst jederzeit Mahlzeiten austauschen oder hinzufügen. Probiere es aus! Alles für deinen Abnehmerfolg durch den Meal Planner erfährst du hier: Meal Planner

Erhalte jede Woche einen neuen Ernährungsplan 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

5.0/5 Bewertung (5 Stimmen)

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Weitere Low Carb Rezepte

Neuesten Beiträge

Newsletter


Jetzt unsere Low Carb Tipps abonnieren

Ernährungplan für 2 Wochen Low Carb downloaden

Einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen. Nach Bestätigung deiner Daten wirst du für die Low Carb Tipps angemeldet und erhälst regelmäßig wichtige Informationen zur Low Carb Ernährung per E-Mail sowie den Ernährungsplan für 2 Wochen als Download.