Tanjas Abnehmerfolg -60 kg weniger in einem Jahr

Tanjas Abnehmerfolg -60 kg weniger in einem Jahr
Tanja B. aus Hessen hat ganz erfolgreich ihren Kilos den Kampf angesagt. Sie hat innerhalb eines Jahres 60 kg abgenommen. Ein wahnsinnig großer Erfolg! Viele alltĂ€gliche Dinge wie normal einkaufen gehen, Besorgungen erledigen, zum Arzt gehen, fielen ihr mit ihrem damaligen Startgewicht von 159 kg unglaublich schwer. "Es war die Hölle" sagt Tanja. Es wurde höchste Zeit, etwas zu verĂ€ndern. Wie sie es geschafft hat 60 kg abzunehmen und was ihr hilft, motiviert am Ball zu bleiben, möchten wir euch jetzt erzĂ€hlen.
Fettdepots, die man ganz allmĂ€hlich aufgebaut hat, verschwinden nicht einfach wieder von allein! So natĂŒrlich auch nicht bei Tanja. DafĂŒr muss man viel tun. Doch wie startet man am besten seinen Weg zum 👙 Traumgewicht?

Verschaffe dir einen Überblick ĂŒber dein Essverhalten

An erster Stelle sollte immer eine Bestandsaufnahme der eigenen ErnĂ€hrungsweise stattfinden. So kann sich jeder einen Überblick darĂŒber verschaffen, was man tĂ€glich eigentlich alles in sich hineinfuttert. Auch GetrĂ€nke sollten mit vermerkt werden. Gerade Softdrinks & Co. enthalten viel Zucker und somit viele Kalorien, die man leicht einsparen kann. Am besten eignet sich fĂŒr diese Bestandsaufnahme die FĂŒhrung eines Plan, eine Art ErnĂ€hrungstagebuch.

In dieses ErnĂ€hrungstagebuch schreibt man möglichst genau auf, was wann und in welcher Menge gegessen wird. Anschließend kann man die Kalorien etc. fĂŒr die Lebensmittel heraussuchen. Oft reicht es aber schon aus, zu sehen, was man tatsĂ€chlich alles isst. Meist ist es wirklich viel mehr, als man denkt.

Iss drei Mahlzeiten am Tag

Zum Abnehmen ist besonders stĂ€ndiges Snacken und Zwischendurchessen kontraproduktiv. Am besten baut man ĂŒberschĂŒssige Kilos ab, indem man seine Mahlzeiten auf drei Hauptmahlzeiten am Tag beschrĂ€nkt und nichts zwischendurch isst. Jetzt kommt es noch darauf an, was in diesen drei Hauptmahlzeiten gegessen wird! Das wusste auch Tanja. Sie hat in ihren Gerichten die Kohlenhydrate weitestgehend gestrichen und so innerhalb eines Jahres viel Gewicht verloren. Die Lösung gesunde Low Carb Rezepte.

Reduziere Dickmacher und streiche schlechte Kohlenhydate

Das Streichen von kohlenhydratreichen Lebensmitteln in den Gerichten ist besonders effektiv beim Abnehmen. Dazu gehört das Reduzieren von Getreideprodukten wie Pasta und Nudeln, Brot und Brötchen, Pizza und Ă€hnliches. Alle diese Gerichte enthalten in der Regel viel Mehl und damit viele Kohlenhydrate. Auch Lebensmittel wie Reis, Kartoffeln und Produkte damit wie Pommes & Co. sollten fĂŒr einen großen Abnehmerfolg drastisch reduziert, am besten - besonders in der Anfangsphase - komplett gestrichen werden. Produkte, die Zucker enthalten z.B. SĂŒĂŸigkeiten, Kekse, Softdrinks und vieles mehr sollten ebenfalls gestrichen werden. Statt dessen sollte viel GemĂŒse auf dem Speiseplan stehen. Zudem ausreichend Eiweiß und Fett von guter QualitĂ€t.
Reduziere Dickmacher und streiche schlechte Kohlenhydate

Hol dir UnterstĂŒtzung durch PlĂ€ne und Programme

Das Zusammenstellen eines neuen Speiseplans fĂŒr deinen Abnehmerfolg ist nicht immer leicht. Hilfreiche UnterstĂŒtzung beim Finden der tĂ€glichen Mahlzeiten findet ihr bei uns. Schaut gern in unsere Abnehmprogramme und in die Low Carb WochenplĂ€ne. Egal, ob digital oder als Buch zum BlĂ€ttern, hier wird jeder fĂŒndig. » Low Carb KochbĂŒcher

Jetzt wird es Zeit fĂŒr einen genaueren Einblick in die Erfolgsgeschichte von Tanja mit ihren sagenhaften 60 kg Gewichtsverlust. Wir haben ein kleines Interview mit ihr gefĂŒhrt.

INTERVIEW mit Tanja B. aus Hessen:

Wie viel hast du bisher ingesamt abgenommen und wie lange hat es gedauert?

Tanja: Ich habe mit fast 159 kg angefangen. Bei einem Frauenarzttermin wurden mir die Augen geöffnet. Ich habe innerhalb von einem Jahr 60 kg abgenommen.

Was war deine Motivation zum Abnehmen?

Tanja: Meine absolute Motivation ist, dass mir endlich normale Kleidung passt und ich mir ĂŒberall Klamotten kaufen kann, vor allem schöne, die mir gefallen. Vor allem motiviere ich mich immer wieder damit, dass ich mich viel bewegen und weit laufen kann und das ohne Probleme. Das Allerwichtigste fĂŒr mich ist, dass ich mir das Fahrradfahren zurĂŒckgeholt habe. 😍

Achtest du darauf, wie viele Kohlenhydrate du tÀglich insgesamt zu dir nimmst? Schaust du auf die Kalorienanzahl in den Rezepten?

Tanja: Ich esse so gut wie gar keine Kohlenhydrate mehr. Ich esse Obst, Fleisch, GemĂŒse und Fisch. Kohlenhydrate esse ich sehr sehr wenig und ich achte auch darauf, dass ich nur sehr wenig fette Sachen zu mir nehme.

Nutzt du einen Plan oder ein Programm oder stellst du dir deine Rezepte selbst jeden Tag zusammen?

Tanja: Ich stelle mir zu 98% mein Essen selbst zusammen, aber ich probiere auch mal das eine oder andere Rezept aus. Dazu zĂ€hlen hin und wieder passende Rezepte fĂŒr Kuchen, die ich manchmal esse. Aber insgesamt bin ich eher der herzhafte Esser.

Was ist dein Antrieb? Hat sich deine Motivation seither geÀndert? Wie schaffst du es, am Ball zu bleiben?

Tanja: Seit ich abgenommen habe, hat sich mein Leben, besonders meine Freiheit, um 180 Grad gedreht. Ich kann Dinge erledigen, die damals unmöglich waren. Kleine Dinge, wie einkaufen oder zum Arzt gehen, waren die Hölle fĂŒr mich, da ich mich kaum noch bewegen konnte. Heute steige ich einfach auf mein Fahrrad und kann alles erledigen, was ich muss und auch möchte. Ich fahre tĂ€glich Fahrrad und ich liebe es! Ich gehe meinen Hobbys nach und hoffe, dass bald das Schwimmbad wieder öffnet, damit ich auch endlich wieder schwimmen gehen kann. Das liebe ich auch.

Es klappt nicht immer am Ball zu bleiben. Es gibt auch mal RĂŒckschlĂ€ge, dass hatte ich auch, besonders in den letzten Monaten. Aber ganz wichtig ist es, immer wieder weiter zu machen und seinen inneren Schweinehund zu ĂŒberlisten. Das stĂ€rkt immer wieder aufs Neue. Ich möchte mir vor allem mein wenig Selbstbewusstsein, das ich mir hart erarbeitet habe, nicht wieder verlieren!

Hast du noch mehr vor abzunehmen?

Tanja: Ja, ich habe definitiv noch vor weiter abzunehmen. Ich möchte meinen grĂ¶ĂŸten Wunsch erreichen: Meine 80 kg! Nachdem es jetzt eine zeitlang nicht so gut geklappt hat, bin ich wieder sehr motiviert, weiter zu machen.

Das Letzte, was ich noch anderen Menschen ans Herz legen möchte: Gebt niemals auf, egal wie schwer es ist. Ich bin selbst krank und muss Medikamente nehmen, die hungerfördernd wirken. Das macht das Abnehmen nicht einfacher. Mein Leben war alles andere als leicht und schön. Und trotzdem habe ich mich nicht unterkriegen lassen. Bitte glaubt an euch! Dieses StĂŒck Freiheit, dass ihr durch das Abnehmen zurĂŒck bekommt, dafĂŒr lohnt es sich zu kĂ€mpfen. Ich glaube an euch alle.

Vielen Dank, dass ihr mich zu dem Interview eingeladen habt.

Wir freuen uns riesig ĂŒber Tanja's Abnehmerfolg. Es ist immer wieder toll zu sehen, dass es funktioniert, wenn man den Willen hat und die richtigen Lebensmittel in den Speiseplan intergriert. Wir drĂŒcken Tanja ganz fest die Daumen, dass sie ihr Wunschgewicht von 80 kg bald erreicht.

Erreiche auch du dein Wunschgewicht! Jeder kann sich die Figur erarbeiten, die er haben möchte. Hilfreiche Rezepte, PlÀne und mehr findest du hier. Warte nicht auf morgen oder irgendwann. Starte jetzt!
Veröffentlicht am
10. Dezember 2021
Unsere Autorin Sandra liebt gutes gesundes Essen mit natĂŒrlichen Zutaten. Real Food wird bei ihr groß geschrieben. Als ErnĂ€hrungsberaterin beschĂ€ftigt sie sich mit dem ganzheitlichen Thema Gesundheit und wie man es schafft, den Körper fit und leistungsfĂ€hig zu halten.