fbpx

Stevia - Warum ist Stevia beim Abnehmen so beliebt?

Stevia

 

Stevia könnte man als die Rettung der Gesundheit für den Menschen bezeichnen. Endlich hat auch der moderne Mensch die unglaubliche Wirkung dieser ganz natürlichen Pflanze entdeckt und befreit sich von der Geißel Zucker.

Es hat viele Jahre gedauert, bis sich die europäischen und deutschen Verantwortlichen dafür entschieden haben, Stevia als Lebensmittel bzw. Zusatzstoff in Produkten wie Kaugummi zuzulassen.

Die langfristig negative Wirkung von Zucker kann schon lange nicht mehr unter dem Tisch gehalten werden. Umso wichtiger ist es, die unglaublichen Vorteile von Stevia zu veröffentlichen. Dies sollte Anreiz sein, Zucker ganz oder zumindest teilweise vom täglichen Speiseplan zu streichen bzw. drastisch zu reduzieren.

Ein kleiner Blick auf den Zuckerersatz Stevia

Stevia wird oft auch als Süßkraut oder Honigkraut genannt. Zu Recht. Schon die Indianer in Südamerikaner kannten die süße Pflanze und süßten ihre Getränke mit den frisch gepflückten Blättern.

Die Süßkraft der Pflanze kommt von den Steviol-glycosiden mit einem Anteil an Rebaudiosid A. Im Dezember 2011 hat sich die EU-Kommission dazu entschlossen, Stevia als Lebensmittelzusatzstoff zuzulassen und hat damit einen breiten Markt eröffnet.

Seit diesem Zeitpunkt darf Stevia als reines Produkt, als Zuckeraustauschstoff frei verkauft werden oder aber in Produkten als Zuckerersatz verwendet werden. Diesen Schritt darf man als kleine Revolution in der Nahrungsmittelindustrie bezeichnen, wenn man bedenkt, welche positiven Konsequenzen diese Erlaubnis nach sich zieht.

Allen Kritikern zum Trotz: Es wurden keinerlei negative Wirkungen von Stevia auf den menschlichen Körper gefunden. Lange Zeit wurde behauptet, der Genuss von Stevia würde unfruchtbar machen. Diese Behauptungen wurden überzeugend widerlegt.

Hier finden Sie Stevia

Stevia hilft beim Abnehmen?

Das Thema Gesunde Ernährung und Abnehmen ist ein Dauerthema, was Männer und Frauen jederzeit anspricht. Schon deshalb sind Low Carb Rezepte immer wieder beliebt, gelten sie doch als Dickmacher. Zucker gehört in jedem Falle auch dazu. Schon kleine Mengen Zucker sind Kalorienbomben, die sich schwer wieder abtrainieren lassen.

Es lohnt sich also, die Stevia Pflanze ein wenig näher zu betrachten und schon können Sie erste Versuche beim Kochen und Backen ausprobieren. Sobald Sie Stevia Rezepte ausprobieren und langfristig in Ihre gesamte Rezeptsammlung einfügen, werden Sie feststellen, dass einige Kilos verschwinden. Stevia hat Nebenwirkungen, die sich positiv auf Ihr Körpergewicht auswirken.

Was macht Stevia so besonders?

Die Frage kann in einem kurzen Satz beantwortet werden: Es ist 200 mal süßer als Zucker und hat dabei NULL KALORIEN. Es schädigt nicht die Zähne und kann auch von Diabetikern verzehrt werden.

Darüber hinaus ist Stevia ein natürliches Produkt, eine Pflanze, deren Blätter diese beeindruckende Süße hervorbringen. Als Zuckerersatz ist Stevia also bestens geeignet. Ein weiterer Pluspunkt, der den Zucker sofort vom Tisch schiebt, ist: Stevia hat keine Nebenwirkungen.

So wie Pfefferminze oder andere Kräuter in der Natur wachsen und eine positive Wirkung auf den Körper haben, kann Stevia bedenkenlos verzehrt werden. Der beste Zuckerersatz, den man sich denken kann! Selbst die Skeptiker, die bisher auf künstliche Süßstoffe zurückgegriffen haben um Kalorien zu sparen, dürfen jetzt dank der Stevia Pflanze auf ein natürliches Produkt zurückgreifen.

Stevia Pflanze

Einfach das Backen mit Stevia ausprobieren und kosten!

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die gern backen, wird Stevia eine Erleichterung für Sie sein. Endlich können Sie Kuchen und Gebäck ohne Reue genießen! Wir stellen Ihnen hier eine Reihe von Stevia Rezepte vor.

Probieren Sie klassische Muffins und schauen Sie, wie Ihren Kindern der Kuchen ohne Zucker schmeckt. Auch traditionelle Rezepte wie Blechkuchen mit Apfel oder Pflaume können Sie mit Stevia backen.

Als regelmäßiger Nutzer unserer Low Carb Rezepte haben Sie bereits Ihre Erfahrungen gemacht. Dabei verändert jeder Hobbykoch seine Rezepte so, wie die Familie das Essen mag. In der Regel kommen innerhalb der Low Carb Diät jedoch wenig Kohlenhydrate aber auch wenig Zucker auf den Tisch!

Zucker enthält weder Vitamine noch wichtige Mineralstoffe, die für den Körper wichtig sind. Daher ist es nur Recht und billig, die Kalorienbombe mit Stevia auszutauschen.

Stevia nur in minimalen Mengen

Aufgrund der extremen Süße benötigen zum Süßen von Kuchen nur sehr kleine Mengen an Stevia. Die Profis werden jetzt sagen: Ja, dann fehlt dem Teig aber die wichtige Masse! - Das ist richtig. Es wurden bereits viele Rezepte so umgestellt, dass der Kuchenteig mit dem Zuckerersatz Stevia optimal befüllt wird und er dennoch die notwendige Masse erhält, damit daraus ein herrlicher Kuchen wird.

Die Top 5 der Stevia Eigenschaften:

  1. Enthält keine Kalorien
  2. Erzeugt kein Karies
  3. Ist für Diabiker geeignet
  4. Stevia hat keine Nebenwirkungen
  5. Stevia ist der beste Zuckerersatz

Hier finden Sie Stevia

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen bei der Wahl der Low Carb Rezepte mit. Fragen Sie, wenn Sie nicht weiter wissen oder unterstützen Sie andere Hobbyköche!

Erhalte jede Woche einen neuen Ernährungsplan 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

4.4/5 Bewertung (42 Stimmen)

Kommentare (1)

  • Karola

    03 Dezember 2018 um 03:44 |
    Ein interessanter aber auch seltsamer Artikel: Stevia wird als bester Zuckerersatz empfohlen. Meine anschließende Suche in 'Kuchen' und 'Gebäck' ergab gerade mal 1 Treffer. Es wird auch nichts über die inzwischen bekannten Probleme der Dosierung und des lakritzartigen Nachgeschmacks von Stevia erwähnt.

    antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Weitere Low Carb Rezepte

Neuesten Beiträge

Newsletter


Jetzt unsere Low Carb Tipps abonnieren

Ernährungplan für 2 Wochen Low Carb downloaden

Einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen. Nach Bestätigung deiner Daten wirst du für die Low Carb Tipps angemeldet und erhälst regelmäßig wichtige Informationen zur Low Carb Ernährung per E-Mail sowie den Ernährungsplan für 2 Wochen als Download.