fbpx

Kohlenhydrate - Wo liegen die Unterschiede

Kohlenhydrate - Wo liegen die Unterschiede

 

Kohlenhydrate zählen zusammen mit Eiweiß und Fett zu den Hauptbestandteilen der Ernährung. Bei einer Low Carb Diät ist es wichtig, weniger kohlenhydratreiche Kost zu verzehren. Dennoch lassen sich Kohlenhydrate nicht aus der Ernährung ausschließen, sodass Abnehmwillige wissen sollten, worin der Unterschied zwischen den Kohlenhydraten liegt.

Kohlenhydrate können aus dem täglichen Speiseplan trotz einer Low Carb Diät nicht gänzlich verbannt werden, denn sie kommen in vielen Lebensmitteln vor. Jedoch ist das Vorkommen sehr unterschiedlich und zugleich unterscheiden sich die Kohlenhydrate auch voneinander.

Um sich richtig ernähren zu können, ist es deshalb wichtig zu wissen, worin die Unterschiede liegen. Jede Kohlenhydratart wirkt sich anders auf den Organismus aus, und somit soll die gezielte Auswahl der Lebensmittel auch die Gewichtsentwicklung beeinflussen können. Deshalb kann es bei Low Carb Diät wichtig sein, diese Unterschiede zu kennen und zu beachten.

Die Unterschiede der Kohlenhydrate

Insgesamt lassen sich drei Arten von Kohlenhydraten unterscheiden, die wir mit der täglichen Ernährung aufnehmen:

  1. Monosaccharide (Einfachzucker)
  2. Disaccharide (Zweifachzucker)
  3. Polysaccharide (Vielfachzucker)

Worin unterscheiden sich die Kohlenhydrate?

Die verschiedenen Kohlenhydratarten gelangen auf unterschiedliche Weise ins Blut. So werden Monosaccharide sehr schnell ins Blut aufgenommen. Disaccharide müssen hingegen zunächst gespalten werden, sodass die Aufnahme deutlich langsamer ist. Vielfachzucker, die sogenannten Polysaccharide, werden im Unterschied zu den beiden anderen Arten sehr langsam und in mehreren Schritten abgebaut. Dadurch werden diese Kohlenhydrate, die man auch als komplexe Kohlenhydrate bezeichnet, nach der Nahrungsaufnahme sehr kontinuierlich ins Blut abgegeben.

So groß die Unterschiede der Kohlenhydrate aber auch sind, die Anzahl der verzehrten Kohlenhydrate ist entscheidend für den Abnehmerfolg. Werden Kohlenhydrate also in zu hohem Maße aufgenommen, dann werden die zu viel aufgenommenen Kohlenhydrate vom Körper in Fett umgewandelt und als solches gespeichert. Deshalb sollte man besonders am Abend wenig Kohlenhydrate essen, da der Körper in der Regel nur noch wenig Energie benötigt.

Die Wahl der richtigen Lebensmittel ist wichtig

Je länger der Abbau der Kohlenhydrate andauert, desto länger kann auch das Sättigungsgefühl andauern, sodass Vielfachzucker deutlich besser für eine Low Carb Diät geeignet ist als Einfachzucker, der sehr schnell abgebaut wird.

Demnach kann es sinnvoll sein, im Rahmen einer Diät auf Lebensmittel zu setzen, die vermehrt über Polysaccharide verfügen. Komplexe Kohlenhydrate sind etwa in Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst und Vollkorngetreide enthalten.

Kohlenhydrate sind in der täglichen Ernährung wichtig. Jedoch kann die Wahl der Lebensmittel das Sättigungsgefühl und dadurch auch den Erfolg mit der Low Carb Diät maßgeblich beeinflussen.

Erhalte jede Woche einen neuen Ernährungsplan 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

4.5/5 Bewertung (33 Stimmen)

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Weitere Low Carb Rezepte

Neuesten Beiträge

Newsletter


Jetzt unsere Low Carb Tipps abonnieren

Ernährungplan für 2 Wochen Low Carb downloaden

Einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eintragen. Nach Bestätigung deiner Daten wirst du für die Low Carb Tipps angemeldet und erhälst regelmäßig wichtige Informationen zur Low Carb Ernährung per E-Mail sowie den Ernährungsplan für 2 Wochen als Download.