Low Carb Puten-Curry

Das Low Carb Puten-Curry Gericht bringt orientalischen Geschmack in die Küche. Es enthält Mineralien, Vitamine und ist eiweißreich - eine gesunde Mahlzeit.

3.6/5 Bewertung (1722 Stimmen)
Low Carb Puten-Curry

Küchengeräte

1 Kochtopf, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Messbecher, 1 Küchenwaage, 1 Pfanne, 1 Teelöffel, 1 Esslöffel

Zutaten

Zubereitung

  1. Kokosmilch und Geflügelfond in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen das Putenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Die Fleischstücke in den Topf mit der Kokosbrühe dazu geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten ziehen lassen.

  2. Von der Ingwerwurzel ein etwa walnussgroßes Stück abschneiden, schälen und fein hacken. Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein hacken. Das Rapsöl in eine Pfanne geben und Ingwer, Knoblauch und Currypulver darin anbraten.

  3. Die Fleischstücke aus dem Topf mit der Kokosbrühe heben und beiseite stellen. Anschließend die Kokosbrühe in die Pfanne mit den angebratenen Gewürzen geben und 10 Minuten köcheln lassen.

  4. Paprika waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Bambussprossen ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die verschiedenen Gemüsestreifen zur Sauce in die Pfanne geben und 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Fleischstücke hinzufügen und nochmal alles aufkochen lassen. Das Puten-Curry mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Unser Tipp zum Low Carb Puten-Curry: Ingwertee

    Ein weiteres Stück Ingwerwurzel schälen, in kleine Stücke schneiden und in ein Teeei geben. Dann mit kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Schmeckt heiß und kalt.

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet