Low Carb Puten-Curry

Das Low Carb Puten-Curry Gericht bringt orientalischen Geschmack in die Küche. Es enthält Mineralien, Vitamine und ist eiweißreich - eine gesunde Mahlzeit.

3.6/5 Bewertung (1675 Stimmen)
Low Carb Puten-Curry
  • Port: 2
  • Zeit: 30 min
  • Status: normal
  • kcal: 480
  • KH: 14 g
  • E: 64 g
  • F: 15 g

Küchengeräte

1 Kochtopf, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Messbecher, 1 Küchenwaage, 1 Pfanne, 1 Teelöffel, 1 Esslöffel

Zutaten

Zubereitung

  1. Kokosmilch und Geflügelfond in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen das Putenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Die Fleischstücke in den Topf mit der Kokosbrühe dazu geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten ziehen lassen.

  2. Von der Ingwerwurzel ein etwa walnussgroßes Stück abschneiden, schälen und fein hacken. Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein hacken. Das Rapsöl in eine Pfanne geben und Ingwer, Knoblauch und Currypulver darin anbraten.

  3. Die Fleischstücke aus dem Topf mit der Kokosbrühe heben und beiseite stellen. Anschließend die Kokosbrühe in die Pfanne mit den angebratenen Gewürzen geben und 10 Minuten köcheln lassen.

  4. Paprika waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Bambussprossen ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die verschiedenen Gemüsestreifen zur Sauce in die Pfanne geben und 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Fleischstücke hinzufügen und nochmal alles aufkochen lassen. Das Puten-Curry mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Unser Tipp zum Low Carb Puten-Curry: Ingwertee

    Ein weiteres Stück Ingwerwurzel schälen, in kleine Stücke schneiden und in ein Teeei geben. Dann mit kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Schmeckt heiß und kalt.

Unsere Low Carb Bücher

LOW CARB frühstücken
Low Carb
Das Low Carb Kochbuch

Kommentare (30)

  • Rene

    Rene

    11 Juli 2013 um 12:50 |
    Das ist das schmackhafteste Low-Carb Gericht, das ich kenne. Für dieses Gericht würde ich alles andere sein lassen.

    antworten

  • famela

    famela

    25 September 2013 um 08:41 |
    Also ich muss generell sagen, dieses Rezept ist nicht nur das beste Low Carb Rezept überhaupt sondern auch das ALLERBESTE Curry das ich je gemacht habe !!!

    Ich liebe dieses Rezept

    antworten

  • Vanessa

    Vanessa

    18 November 2013 um 16:54 |
    Absolut lecker! Geschmackskino vom Allerfeinsten! :-)

    antworten

  • Judith

    Judith

    20 November 2013 um 19:29 |
    Ist die Kalorienmenge pro Person, oder für das gesamte Gericht für zwei Personen zu sehen?

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      04 Dezember 2013 um 22:54 |
      Hallo Judith,

      die Nährwertangaben beziehen sich immer auf 1 Portion.

      Liebe Grüße
      Dein Low Carb Team

      antworten

  • lisa

    lisa

    09 Januar 2014 um 18:12 |
    Das weltbeste und gesündeste Curry was ich jemals gegessen habe! Daumen hoch für diesen fantastischen Gaumen Schmaus

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      15 Januar 2014 um 20:28 |
      Hi Lisa,

      da stimmen wir Dir zu.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb Team

      antworten

  • Susi

    Susi

    15 Januar 2014 um 07:23 |
    Welche Geflügelbrühe soll man verwenden?

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      15 Januar 2014 um 20:34 |
      Hallo Susi,

      Geflügelbrühe kannst Du Dir entweder selbst herstellen, einfach mal eine schöne Hühnersuppe kochen und davon dann etwas abfüllen. Oder Du kaufst Dir aus dem Supermarkt gleich fertige, diese gibt es meistens im Glas. Selber machen ist aber viel besser :-)

      Guten Appetit.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb Team

      PS: Du kannst uns dann auch gerne Dein Rezept für die Geflügelbrühe zukommen lassen. Das würde hier sehr gut rein passen.

      antworten

  • philipp

    philipp

    07 Februar 2014 um 19:18 |
    Woher habt ihr die Menge Flüssigkeit. Das reduzierr doch alles weg. Habe jetzt 300ml brühe und 200 Kokosmilch genommen und quasi keine soße raus

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      21 Februar 2014 um 09:10 |
      Hi Philipp,

      wichtig ist, das Du das Puten-Curry nicht lange aufkochen lässt. Dann verliert es sehr stark an Flüssigkeit. Kurz aufkochen, Fleisch rein und ganz langsam köcheln lassen. Dann hast Du auch noch so viel Flüssigkeit drin, damit es beim essen nicht staubt ;-)

      Viele Grüße
      Dein Low Carb Team

      antworten

  • Conny

    Conny

    09 Februar 2014 um 13:42 |
    darf man zu diesem Gericht auch ein bissle Reis dazu essen?

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      21 Februar 2014 um 09:14 |
      Hi Conny,

      gerne. Es heißt ja auch Low Carb und nicht No Carb. Wichtig, auch Kohlenhydrate braucht der Körper.

      Viele Grüße
      Dein Low Carb Team

      antworten

  • Firat

    Firat

    12 Februar 2014 um 08:44 |
    Danke für dieses Hammer Rezept! Hab es gestern gemacht und es schmeckt einfach Himmlisch. Ich habe beim Einkauf allerdings Gemüsebrühe statt Geflügelbrühe gekauft (ausversehen :D) und statt Grüne hab ich Rote Paprika genommen. Schmeckt trotzdem Super und werde dies auch öfter Kochen.

    Lieben Gruß
    Firat

    antworten

    • Dein Low Carb Team

      Dein Low Carb Team

      21 Februar 2014 um 09:18 |
      Hi Firat,

      vielen Dank für Dein Feedback. Einzelne Zutaten können natürlich öfters nach dem eigenen Geschmack variiert werden...so bleibt die Low Carb Küche immer abwechslungsreich und lecker :-)

      Viele Grüße
      Dein Low Carb Team

      antworten

  • Maria

    Maria

    03 März 2014 um 16:16 |
    Eine Frage, wie ändern sich die Zutaten, wenn ich das für 4 Personen kochen will. Einfach doppelt nehmen würde vielleicht bdeuten, dass die Sauce zu flüssig wird?

    Besten Dank für die Antwort

    antworten

  • Dein Low Carb Team

    Dein Low Carb Team

    04 März 2014 um 21:23 |
    Hallo Maria,

    die Zutaten sind für zwei Personen berechnet, wenn Du dieses Gericht für vier Personen kochen möchtest, nimmst Du selbstverständlich die doppelte Menge. Ggf. muss das Low Carb Puten-Curry dann etwas länger köcheln, sollte Dir die Soße zu flüssig sein.

    Unser Tipp: Verwende anfangs einfach etwas weniger Brühe und Kokosmilch und gib den Rest bei Bedarf später dazu, so kannst Du die Konsitenz der Soße selbst bestimmen.

    Viel Spaß beim Nachkochen, wir freuen uns auf Dein Feedback.

    Viele Grüße
    Dein Low Carb Team

    antworten

  • Nico

    Nico

    20 März 2014 um 15:03 |
    Klingt wirklich super das Rezept - werd ich nacher direkt mal probieren.

    Werde das Fleisch aber seperat anbraten - soo nur gekocht stell ich mir das etwas langweilig vor. ;-)

    antworten

  • seval

    seval

    09 Mai 2014 um 12:52 |
    was für reissorren kann man bei low carb nehmen

    antworten

    • MissVeluwen

      MissVeluwen

      28 Mai 2014 um 09:27 |
      Mein Freund und ich essen Wildreis oder Naturreis während der low carb Ernährung.

      antworten

  • Julia

    Julia

    05 August 2014 um 18:33 |
    Hallo zusammen, wirklich ein schönes Rezept.
    Ich finde das Fleisch gelingt am besten, wenn man die angebratenen Gewürze am Abend zuvor mit ein paar Esslöffeln Joghurt mischt und die Fleischstücke (ich nehme Huhn statt Pute) eine Nacht im Kühlschrank darin ziehen lässt. Dann wird das Fleisch butterweich und nicht so trocken und hat außerdem die Gewürze angenommen.
    Außerdem runde ich das Rezept am Ende noch mit Saft einer frisch gepressten Limette ab und streue frischen Koriander drüber. Perfekt! ;-) Liebe Grüße
    Julia

    antworten

  • Brunner Kathrin

    Brunner Kathrin

    31 August 2014 um 10:35 |
    Hi! Super Rezept! Gerade gekocht und gleich alles weggefuttert :-) was ich persönlich noch dazu getan habe sind Ananasstücke!!! Ein Traum von Curry und Ananas.. wenn Man es natürlich mag! LG Kathy Austria

    antworten

  • Adrian

    Adrian

    06 September 2014 um 13:07 |
    hallo, ich habe gerade euer curry ausprobiert, es schmeckt zwar gut, sieht aber alles andere wie auf eurem bild aus :-D. sieht mehr aus wie eine gemüsepfanne mit fleisch, das nach curry schmeckt. also genau darf man sich scheinbar nicht an euer rezept halten.
    mit freundlichen grüßen
    adrian

    antworten

  • Jasmin

    Jasmin

    17 September 2014 um 08:08 |
    Ich schließe mich an - das Rezept war super! Es hat gut geklappt und war SO LECKER! :) - Was ich allerdings auch sagen muss: Das Bild hier oben entspricht nicht ganz dem fertigen Gericht (jedenfalls bei mir).
    Super lecker war's trotzdem und ich werde es sicher bald wieder machen. :)

    antworten

  • Secil

    Secil

    26 September 2014 um 10:59 |
    kann man Ingwer weg lassen, ich stehe nicht so drauf? :)

    antworten

  • Tiffi♡

    Tiffi♡

    14 Oktober 2014 um 21:56 |
    Hallo zusammen,
    das Gericht ist echt lecker gewesen. Hat allen geschmeckt. Habe zum andicken der soße etwas dinkelmehl hinein gegeben, war uns sonst zu flüssig. Hoffe es war dennoch low carb. Vielleicht kann es mir ja jemand beantworten? ☺
    Kleiner tipp hierzu, falls es jemand auch so machen möchte: nicht zu viel mehl nehmen, sonst schmeckt es sehr stark danach☺
    Luebe grüße

    antworten

  • Ute

    Ute

    20 Oktober 2014 um 14:27 |
    Hallo,
    bin ganz begeistert, habe daß erste mal Kokosmilch benutzt, lecker, habe rote Paprika und anstatt frischen Ingwer Pulver genommen. Das Fleisch habe ich vorher angebraten. Schnell und einfach zu kochen. Danke.

    antworten

  • Svenja

    Svenja

    08 Januar 2015 um 13:02 |
    "Schmeckt das auch so geil, wie das hier riecht?" - "Glaub mir, das schmeckt noch viel besser!" ... das war das erste, was mein Mann fragte, als er von der Arbeit heim kam. Wir sind unglaublich begeistert von dem Puten-Curry! Tausend Dank für das Rezept!

    antworten

  • Laura

    Laura

    14 Januar 2015 um 12:25 |
    Seit 3 Tagen esse ich jetzt Low Carb, dieses Gericht ist echt total lecker, kann ich nur weiterempfehlen (y)

    antworten

  • tina

    tina

    23 April 2015 um 13:02 |
    Habe das Rezept gestern ausprobiert und wir fanden es total lecker. Ich frage mich nur wie man mit der angegebenen Menge zwei Personen satt bekommt. Ich habe über 800 g Hünhnerbrustfilet genommen. Und auch für die Sauce habe ich 300ml Hühnerbrühe und 330 ml Kokosmilch genommen. Sonst hätte ich meinen Freund nicht satt bekommen. Die Bambussprossen habe ich weggelassen und rote Paprika verwendet. Das Endergebnis sah aber so aus wie auf dem Bild oben. Also alle Daumen hoch für das Rezept. Schmeckt echt lecker.

    antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.

Mealplan Sreens

Low Carb Ernährungsplaner

Der Low Carb Meal Plan hilft dir bei der Planung und Analyse deiner Low Carb Diät.

  • unbegrenzt Ernährungspläne erstellen
  • automatische Nährwertberechnung
  • über 150+ Premium Rezepte
  • kinderleicht Rezepte hinzufügen

Erfahre jetzt mehr darüber »

Weitere Low Carb Rezepte

Aus unserem Low Carb Shop

LOW CARB frühstücken

LOW CARB frühstücken

statt 14,90 €
nur 7,45 € inkl. MwSt.
Jetzt 50% Cyber-Monday Rabatt sichern
Low Carb

Low Carb "To Go"

statt 19,90 €
nur 9,95 € inkl. MwSt.
Jetzt 50% Cyber-Monday Rabatt sichern
Das Low Carb Kochbuch

Das Low Carb Kochbuch

statt 19,90 €
nur 9,95 € inkl. MwSt.
Jetzt 50% Cyber-Monday Rabatt sichern
Newsletter

Jetzt Gratis!
"Ernährungplan für 2 Wochen Low Carb Ernährung".

Einfach deinen Name und Email-Adresse eintragen und schon erhältst du den Gratis Ernährungsplan und unsere Low Carb Tipps per Email.

Neuesten Beiträge