Kürbissuppe mit gerösteten Cashewkernen

Eine warme Kürbissuppe mit gerösteten Cashewkernen, Kürbiskernöl und frischer Petersilie ist genau das Richtige, um sich aufzuwärmen.
4.4/5 Bewertung (25 Stimmen)
Kürbissuppe mit gerösteten Cashewkernen

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Sparschäler, 1 Kochtopf, 1 Stabmixer, 1 Zitronenpresse, 1 Pfanne, 1 Pfannenwender (Holz), 1 Esslöffel, 1 Teelöffel

Zutaten

  • 300 g Hokkaido Kürbis
  • 2 mittlere Karotte (Mohrrübe, Möhre) roh
  • 1 Schalotte
  • 5 g Ingwer
  • 3 g Pfefferschote/n (Chili) roh
  • 40 g Butter
  • 750 ml Gemüse Fond, selbstgemacht
  • 100 ml Orangensaft, frisch
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 4 EL Kürbiskernöl
  • 40 g Cashewkerne
  • 4 Stängel Petersilie
  • 1 Prise Meersalz (Fleur de sel)
  • 1 Prise Pfeffer weiß

Zubereitung

  1. Kürbis gründlich mit warmem Wasser abwaschen, dann abtrocknen • Kürbis mit einem großen Messer halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen • Eine Kürbishälfte in kleine Stücke schneiden.
  2. Möhren schälen und in Scheiben schneiden • Schalotte schälen und fein würfeln • Ingwer schälen und in kleine Stücke hacken • Chilischote halbieren, entkernen und in Stücke schneiden.
  3. Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotte anschwitzen • Möhren und Kürbis hinzufügen und alles scharf anbraten • Mit Fond ablöschen und aufgießen • Chilischote dazugeben und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken • Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett von allen Seiten anrösten • Cashewkerne dann auf ein Küchenbrett geben und mit einem großen Messer grob hacken.
  5. Ingwer, Zitronen- und Orangensaft unterrühren und dann den Topf von der Herdplatte nehmen • Mit dem Stabmixer die Suppe fein pürieren • Bei Bedarf noch etwas warmes Wasser zur Suppe geben und noch einmal durchmixen, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.
  6. Kürbissuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken • Suppe in Schälchen füllen und mit Kürbiskernöl beträufeln • Petersilie und Cashewkerne auf die Suppe geben und jeweils mit der essbaren Blüte dekorieren.

    Wir wünschen guten Appetit!

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet

Erhalte jede Woche einen neuen Ernährungsplan 

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.