Königsberger Klopse nach Low Carb

Köstliche Königsberger Klopse - eine bekannte ostpreußische Spezialität - passen auch gut in die moderne Low Carb Ernährung.
0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
Königsberger Klopse nach Low Carb

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 2 Kochtopf, 3 Schüssel, 2 Kochlöffel, 1 Reibe, 1 Küchenwaage, 1 Messbecher, 1 Schneebesen, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel

Zutaten

Zubereitung

  1. Dinkelbrötchen in kleine Würfel schneiden, zusammen mit Milch in eine Schüssel geben und einweichen lassen • Zwiebeln schälen und klein würfeln • 1 EL Butter in der Pfanne zerlassen und Zwiebeln darin glasig anbraten.
  2. Kalbshackfleisch, angebratene Zwiebelstücke und Ei in einer Schüssel vermischen • Brötchen ausdrücken und zum Hackfleisch geben • Alles mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen und mit den Händen zu einem Fleischteig vermengen.
  3. Fond mit Apfelessig, Lorbeerblättern, Piment- und 1 TL Pfefferkörnern in einem großen Topf zum Kochen bringen • Mit nassen Händen aus der Hackfleischmischung Klopse formen und diese vorsichtig zum Fond geben • Hitze reduzieren und Klopse 15 - 20 Minuten, je nach Größe, zugedeckt bei geringer Hitze ziehen lassen.
  4. Für die Sauce zuerst die restliche Butter in einem Topf zerlassen • Etwa 500 ml vom Kochsud der Klopse hinzufügen und aufkochen lassen • Johannisbrotkernmehl mit etwas kaltem Wasser verrühren und dazugeben • Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss dazugeben und Sauce etwa 5 Minuten kochen lassen • Nach Bedarf noch etwas Kochsud hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  5. Zitrone heiß waschen und abtrocknen, dann die Schale abreiben • Zitrone halbieren und auspressen.
  6. Topf von der Herdplatte nehmen, dann Sahne, etwas Zitronensaft und -abrieb hinzufügen und alles durchrühren • Sauce nach Bedarf mit etwas Agavendicksaft süßen und mit Salz und Pfeffer abschmecken • Klopse aus dem Kochsud nehmen und zur Sauce geben • Kapern dazugeben und alles für 2 - 3 Minuten ziehen lassen, dann servieren.

    Wir wünschen guten Appetit!

    Unser Tipp: Rote Beete passt gut dazu.

*alle Nährwertangaben sind pro Portion berechnet

Erhalte jede Woche einen neuen Ernährungsplan 

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie kommentieren als Gast.